Carolin Pfäffli
Das Theater entdeckte ich mit 9 Jahren, als ich zum ersten Mal den Kindertheaterkurs besuchte - Mein Vater sagt allerdings immer ich wäre schon im Kindergarten theaterbegeistert gewesen.  Jahr für Jahr bestand ich darauf, die Hauptrolle zu spielen. Bald schon reichte das Kindertheater nicht mehr und ich wurde zum Mitglied der Laienbühne Pratteln. Doch auch das Laienschauspiel war auf längere Zeit nicht das Richtige für mich und ich meldete mich an der Schauspielschule Basel an. Im Verlauf meiner vier Jahre an der Schauspielschule kamen und gingen meine Mitstudenten, doch ich blieb immer am Ball. Auch wenn die Ausbildung hart und anstrengend war, ich wusste es gibt nichts Anderes auf dieser Welt für mich. Mit jedem weiteren Projekt verfiel ich dieser Wunderwelt mehr. Die Zeit an der Schauspielschule ist nun schon lange vorbei und ich habe entdeckt, dass auch vor der Kamera zu stehen seinen Reiz hat und die Arbeit als Regisseurin mir ein ganz neues Feld eröffnet. Ich erweitere mein Interessenfeld und arbeitete an verschiedenen Interessanten Projekten mit.  Die letzten Jahre liessen mich als Schauspielerin, Regisseurin und Tänzerin die Kunstwelt immerwieder neu kennenlernen.
Über mich…